Eingereichte Ideen

Kurzbeschreibung


Es soll ein regionales firmenübergreifendes Informationssystem für die Lebensmittelverteilung aufgebaut werden, das eine umfassendere Lebensmittelversorgung bei einem verbesserten Grad an Ausnützung der Lebensmittel zur Folge hat.
Die Darstellung der Informationen erfolgt über eine gut aufgebaute App, die auf mobilen Geräten, in Automaten, auf Terminals in Läden, auf Computern etc. läuft.

Projektbeschrieb


Auf der einen Seite soll mit diesem System die möglichst lückenlose und uneingeschränkte Versorgung mit Lebensmitteln sichergestellt und auf der anderen Seite soll die Menge an Lebensmitteln, die nicht konsumiert werden können, reduziert werden. Lebensmittel, die sich am falschen Ort befinden, in zu grosser oder zu kleiner Menge vorhanden sind, sollen vermieden werden. Damit soll verhindert werden, dass ein Drittel der Lebensmittel ungenutzt bleibt.
Zielsetzung: - Als Verbraucher: Nie mehr vor einem leeren Automaten oder Gestell oder stehen. - Als Anbieter: Nie mehr Lücken im Gestell haben oder Lebensmittel aus dem Regal nehmen und entsorgen müssen, weil sie verdorben sind. - Optimierung des Genusses und der Gesundheit durch ausgewogenen Lebensmittelfluss.
Steuerung von Angebot und Nachfrage: Das Informationssystem soll sowohl Anbieter wie auch Nutzer von Lebensmitteln informieren. Dazu soll ein Datenbanksystem aufgebaut werden, das folgende Informationsquellen mit einbezieht: - Veranstaltungen der Firmen (Mehrbedarf) - Feiertage, Ferien, Exkursionen, etc. (Bedarf an einem anderen Ort oder Minderbedarf) - Wetterinformationen - Lebensmittelbestand in den Automaten, in der Mensa - Lebensmittelbestand in den Shops In einer weiteren Phase ist die Erweiterung der Datenbankanwendung denkbar mit folgenden Informationen: - Lebensmittelbestand in den Läden - Lebensmittelbestand in den Verteilzentren - Lebensmittelbestand in der Produktion respektive im Import - Lebensmittelbestand im «eigenen» Kühlschrank
Optimale Nutzung der Lebensmittelressourcen Die Balance zwischen Angebot und Nachfrage kann bei Überbedarf oder Versorgungsengpass durch die Steuerung des Konsums über den Preis und neu auch über transparente Information aller Beteiligten realisiert werden. Welches Lebensmittel befindet sich in welcher Menge an welchem Ort und zu welchem Preis? Planen Sie eine Tagung mit 50 Personen oder eine Feier mit 20 Personen? Welcher Bedarf ist zu erwarten? Insbesondere kann dieses System auch älteren Menschen helfen , länger eigenständig zu bleiben und sich selbst mit Lebensmitteln eindecken zu können, in dem ein gut geführter Automat oder Verkaufspunkt in der Nähe der Siedlung vorhanden ist.
Optimale Nutzung der Lebensmittelressourcen Die Balance zwischen Angebot und Nachfrage kann bei Überbedarf oder Versorgungsengpass durch die Steuerung des Konsums über den Preis und neu auch über transparente Information aller Beteiligten realisiert werden. Welches Lebensmittel befindet sich in welcher Menge an welchem Ort und zu welchem Preis? Planen Sie eine Tagung mit 50 Personen oder eine Feier mit 20 Personen? Welcher Bedarf ist zu erwarten? Insbesondere kann dieses System auch älteren Menschen helfen , länger eigenständig zu bleiben und sich selbst mit Lebensmitteln eindecken zu können, in dem ein gut geführter Automat oder Verkaufspunkt in der Nähe der Siedlung vorhanden ist.
Zusatzinformationen zu Produkten Es werden verschiedene weitere Parameter erfasst, um eine optimale Lebensqualität sicherzustellen: Menge, Haltbarkeitsdatum, weitere Attribute (Energie, vegi/vegan, Allergieinformationen (Nüsse, Gluten, Zucker, Fructose, etc.), Herstellverfahren, Ursprungsland, Bilder, Videos der Herstellung oder Zubereitung, etc. .
Weiter können auch Erfahrungsberichte von Nutzern angehängt werden.
reduce food waste, increase health and fun

Diese Idee gefällt mir


Ideengeber

  • Daniel Buechel

  • 0 Antworten