Eingereichte Ideen

Kurzbeschreibung


Wer längere Zeit am gleichen Arbeitsort, im gleichen Umfeld arbeitet, wird zwangsläufig betriebsblind. Mentale Modelle verfestigen sich, man wird zum Experten und zeichnet sich dadurch aus, (vermeintlich) zu wissen was nicht funktioniert. Um aber gedanklich Grenzen zu überschreiten und auch (wieder) das Undenkbare in Betracht ziehen zu können müssen neue Perspektiven erschlossen werden, ein Blickwechsel wird notwendig. Ein solcher liesse sich perfekt mit einem sozialen Engagement in Verbindung bringen. Eine gesellschaftlich sinnvolle Tätigkeit ausserhalb der Arbeit um letzterer wieder offener und frischer nachgehen zu können.

Projektbeschrieb


Die Idee Blickwechsel sieht ein Konzept vor, wie Arbeitnehmende nach einer bestimmten Anstellungszeit (z.B. 10 Jahre) eine kleine Auszeit (z.B. 1 Monat) nehmen könnten, um damit zu neuen Perspektiven, Ideen und Ansichten zu kommen. Diese Auszeit liesse sie ideal mit einer gesellschaftlich wertvollen Tätigkeit, einem sozialen Engagement in Verbindung bringen. So könnte die Auszeit beispielsweise für eine Tätigkeit in einer sozialen Institution, als Unterstützung in einer Schule oder für einen anderen gemeinnützigen Zweck genutzt werden. Wichtig dabei ist, dass die Arbeitnehmenden für den Zeitraum des Engagement sich voll und ganz einer anderen Tätigkeit hingeben können und dabei in die jeweils andere Welt abtauchen können. So können neue Ein- und Ansichten generiert werden, die im Anschluss auf die eigentliche Tätigkeit im Unternehmen transferiert werden können. Damit würde das Unternehmen, der Arbeitnehmer als auch die soziale Institution von einem solchen Blickwechsel profitieren. Insbesondere für den Arbeitnehmenden würde sich erwartungsgemäss die eine oder andere Problemstellung relativieren oder zumindest in einem neuen Licht erscheinen lassen.



Ideengeber

  • Lukas Schmid

  • 0 Antworten