Den richtigen Moment für die Idee erwischen, Interview mit Remo Rusca von VillageOffice

Den richtigen Moment für die Idee erwischen, Interview mit Remo Rusca von VillageOffice

Moderne Arbeitskultur, weniger Stau und wieder mehr Leben in der Gemeinde: VillageOffice geht gleich mehrere Herausforderungen unserer Zeit an. Das Coworking-Netzwerk ermöglicht mit lokalen Gemeinschaftsbüros flexibles Arbeiten, reduziert Pendlerströme und stärkt und belebt den Ortskern. Wie eine Idee immer grössere Kreise zieht, auch dank Momentum OST.

Remo Rusca ist immer zwei, drei Schritte voraus. Nicht dass er in der Zukunft leben würde, er ist absolut präsent und fest in der Gegenwart verankert. Nur seine Ideen fliegen ihrer Umsetzung voraus. «Ich ticke in der Zukunft», sagt er von sich. Das wurde ihm einmal mehr vor einem Jahr im Kreativworkshop des Instituts für Innovation, Design und Engineering (IDEE-FHS) der Fachhochschule St.Gallen (FHS) bewusst. Mit VillageOffice hatte er zuvor die Jury von Momentum OST und das Publikum überzeugt. Diese hatten seine sowie sechs weitere aus den insgesamt 23 eingegangenen Ideen ausgewählt.

Idee musste aus dem Kopf hinaus

Im Workshop entwickelten die Teilnehmenden unter Anleitung von Coaches und Mentoren aus verschiedenen Fachbereichen ihre Idee weiter und visualisierten sie mithilfe von Lego Serious Play. «Die Idee musste aus meinem Kopf heraus. Dabei waren die erlernten Methoden sehr hilfreich. Wir haben damals genau das gebaut, was wir heute diskutieren und im Team konkret verfolgen», erinnert sich Remo Rusca.

Schweizweit aktuell 38 Standorte

Was mit den Coworking-Spaces der Gründungspartner begonnen hat, ist mittlerweile zu einem schweizweit verzweigten Coworking-Netzwerk geworden mit aktuell 38 «community-basierten Räumen für Arbeit» von Genf über Olten, Sempach und Frauenfeld bis nach Scuol im Unterengadin. Auch das Tessin soll bald auf der VillageOffice-Landkarte erscheinen. In Brugg-Windisch und Solothurn wurden Coworkings anhand von Kooperationsmodellen mit Immobilienpartnern eröffnet, ein weiteres Projekt mit SwissLife ist soeben gestartet.

In der Ostschweiz gibt es mehrere Standorte. Und es kommen weitere hinzu. Derzeit begleitet Remo Rusca und das VillageOffice-Team die Gemeinde Lichtensteig im Aufbau eines lokalen Gemeinschaftsbüros. In Münchwilen entsteht ebenfalls ein VillageOffice. Dieses soll nicht nur flexible Arbeitsplätze, sondern auch ein Netz von lokalen Leistungen bieten. Kürzlich trafen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, um beim Aufbau mitzuwirken.

Immer lokal verankert

Das zentrale Element bei jedem Gemeinschaftsbüro-Projekt ist die Zusammenarbeit mit engagierten Menschen vor Ort. «Coworking ist der Impuls für ein VillageOffice. Aber erst die Vernetzung mit lokalen Dienstleistungen und dem Gewerbe ergibt eine starke Community und lokale Relevanz», sagt Remo Rusca. Im Unterschied zu anderen Coworking-Modellen seien sie dezentral organisiert. Ein VillageOffice sei immer lokal verankert und als Genossenschaft organisiert, um die unterschiedlichen Interessen auf Basis des Selbsthilfeprinzips zu vernetzen. «Wir sind ein Enabler mit einem nationalen Ökosystem.»

Methoden, Reflexion, Präsentation

Neben den gelernten Kreativmethoden zur Ideenweiterentwicklung schätzt Remo Rusca an Momentum Ost die Möglichkeit zur Reflexion mithilfe dieser. «Wir wissen, dass unsere Idee gut ist. Sie zu testen und zu reflektieren, hilft aber enorm. Besonders dann, wenn verschiedene Menschen im Team unterschiedliche Ansichten einbringen. Schliesslich gilt es, abzuschätzen, für welchen Aspekt der Markt reif ist.» Der Markt und die Kunden reagierten immer langsamer, als die Initianten es sich wünschten. «Die grosse Herausforderung ist es, Geduld zu haben. Für jede Idee muss man den richtigen Moment erwischen, weil man das perfekt geschärfte Service-Offering über mehrere Lernzyklen und Co-Creation Loops durchlaufen hat.» Ein weiterer Vorteil von Momentum OST sei die Chance, die Idee öffentlich vorstellen zu können, um für Investorenpräsentationen zu lernen und «Momentum» zu gewinnen.

Mehr Impressionen von Momentum OST? Schauen Sie sich den Film über die erste Ideenfindung 2016 an und erfahren Sie, was die Teilnehmer über den Workshop sagen.